Landausflug Valencia auf eigene Faust

Landausflug Valencia auf eigene Faust

30/01/2020 1 Von Udo

Auf unserer Kreuzfahrt „Mittelmeer mit Andalusien“ mit der Mein Schiff 4 im November 2019 war Valencia, nach Malaga der zweite neue Hafen für uns. Im folgenden Beitrag zeigen wir dir, was wir bei unserem Tagesausflug Valencia auf eigene Faust alles gesehen haben und was du nicht verpassen solltest. Möchtest du lieber einen geführten Landausflug in Valencia machen? Dann schau mal bei „meine-landausflüge.de“* vorbei. Dort findest du sicher den passenden Ausflug für dich.

Erster Blick von der Mein Schiff 4 auf Valencia
Stadt der Künste und Wissenschaften Valencia Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Hemisferic, L'Agora und L'Umbracle beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Fassade des Wissenschaftsmuseum Prinz Philip beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Das Skelett des Wissenschaftsmuseum Prinz Philip beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Hemisferic beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Palau des les Arts Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
L'Umbarcle beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Jardin del Turia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Strassenkunst in Valencia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
In der Markhalle von Valencia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Jungendstilfenster in der Markhalle von Valencia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Paellapfannen in allen Größen Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Paella mal anders Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Alte Seidenbörse Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Patio der alten Seidenbörse Valencia Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
In der alten Seidenbörse Valencia beim Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Impression aus Valencia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Blick vom Balkon des Rathaus beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Im Rathaus von Valencia beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Hauptbahnhof Valencia Norte beim Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
Stierkampfarena Valencia Kreuzfahrtausflug Valencia auf eigene Faust
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Wir hatten Glück, die Mein Schiff 4 lag sehr nahe am Hafenausgang, so dass wir den Hafen gut zu Fuß verlassen konnten. An diesem Tag lagen mehrere Kreuzfahrtschiffe im Hafen und bei einigen war der Weg zum Ausgang dann doch deutlich weiter. Direkt hinter dem Hafenausgang gibt es gegenüber des Kreisels eine Bushaltestelle, um ins Zentrum zu fahren. Wir sind allerdings zu Fuß losgezogen. Das erste Ziel war die „Stadt der Künste und Wissenschaften“ (Ciutat de les Arts i les Ciències). Dorthin sind es zu Fuß etwa 2 km, was du in ungefähr 30 Minuten schaffst.

Stadt der Künste und Wissenschaften

Schon vom Schiff aus konnten wir ein Wahrzeichen dieses futuristischen und modernen Gebäudekomplex sehen. Die Brücke Pont de l’Assut de l’Or wurde im Jahre 2008 fertiggestellt. Die Stahlseite tragen die Konstruktion nur auf einer Seite des Pfeilers, weshalb die Konstruktion ein wenig an eine Harfe erinnert.

Pont de l’Assut de l’Or

Pont de l’Assut de l’Or und L’Agora

Die strahlend weiße Konstruktion bot einen tollen Kontrast zu dem tiefblauen Himmel an diesem Vormittag. Das Gebäude links der Brücke heißt L’Agora und ist ein Multifunktionskomplex für unterschiedliche Veranstaltungen. Dahinter befindet sich noch das Oceanogràfic, das große Aquarium von Valencia. Wir sind am Ende der Brücke aber rechts abgebogen.

Wissenschaftsmuseum Prinz Philip

Das riesige Gebäude des Wissenschaftsmuseums Prinz Philip (Museu de les Ciències „Princep Felip) siehst du natürlich schon von der Brücke aus. Das gigantische weiße Gebäude ist irgendwie eine Mischung zwischen einem Sakralbau und einem Walskelett. Auf insgesamt rund 40.000 m² wird es für wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

Wissenschaftsmuseum Prinz Philip Valencia
Wissenschaftsmuseum Prinz Philip

☝ TIPP: Eine Orxata zur Stärkung

In der Vorbereitung unseres Aufenthalts in Valencia hatten wir einen Reisebericht im Fernsehen gesehen. In diesem Beitrag hatte die Moderatorin gemeinsam mit einem Valenciano am Ende des Wissenschaftsmuseums eine Orxata getrunken. Genau diesen Stand mit genau dieser Verkäuferin haben wir auch aufgesucht. Aufgrund unserer gegenseitigen, mangelnden Fremdsprachenkenntnisse konnten wir der Dame leider nicht erklären, dass sie in Deutschland ein „Fernsehstar“ ist. 🙂
Die Orxata de Xufes (= Erdmandelmilch), wie sie vollständig heißt, ist ein Erfrischungsgetränk aus Erdmandeln, Wasser und Zucker. Sie ist eine regionale Spezialität. Der Geschmack erinnert ein wenig an Mandeln und Kakao, ist sehr mild und absolut lecker. Das solltest du unbedingt probieren, wenn du in Valencia bist. Die kleinen Stände gibt es in der ganzen Stadt.

frische Orxata beim Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
frische Orxata – eine regionale Spezialität in Valencia

L’Hemisfèric

Nur ein paar Meter weiter ist mit dem L’Hemisfèric das nächste architektonische Highlight zu finden. Das rund 100 Meter lange Gebäude war das erste in der Stadt der Künste und Wissenschaften und wurde 1998 fertiggestellt. Es beherbergt ein Planetarium und ein 3D-IMAX Kino. Die Form des Gebäudes soll an ein Auge erinnern und spielt auf die visuellen Erlebnisse der Besucher an.

hemisferic beim Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
L’Hemisferic

L’Umbracle

Gegenüber liegt mit dem L’Umbracle (= „Sonnendach“) ein sehr spezielles aber auch sehr interessantes Bauwerk. Das 320 Meter lange und 60 Meter breite Gebäude ist ein riesiges Portal als Eingang zur Stadt der Künste und Wissenschaften. Im obersten Stockwerk bilden Palmen und andere einheimische Pflanzen eine Art „Freiluftgang“, der von über 50 riesigen weißen Bögen überspannt wird. Die Anlage beinhaltet eine frei zugängliche Ausstellung zeitgenössischer Skulpturen. Im inneren des Gebäudes ist ein Parkhaus und ein Diskothek untergebracht. Vom oberen Geschoss hast du einen fantastischen Blick auf die gesamte Anlage.

L’Umbracle Stadt der Künste und Wissenschaft beim Tagesausflug Valenica auf eigene Faust
L’Umbracle und Blick auf L’Hemisferic und Palau de les Arts Reina Sofía

Palau de les Arts Reina Sofía

Das letzte Gebäude in der Reihe ist nich weniger beeindruckend. Schließlich ist das Palau de les Arts mit 230 Metern Länge, 14 Stockwerken und 4 Sälen das größte Opernhaus Europas. Neben diesen Superlativen fällt natürlich auch bei diesem Gebäude die einmalige Architektur ins Auge. ☝ TIPP: Vor dem Eingang gibt es einen großzügigen Platz mit einer Bar, in der du ganz entspannt einen Kaffee oder Cocktail genießen kannst.

Palau de les arts während unseres Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Palau de les arts

Jardín del Turia

Der Jardín del Turia ist wirklich ein ganz spezieller Park. Er liegt im trocken gelegten Flussbett des Rio Turia. Nach der großen Flut von Valencia im Oktober 1957 wurde der Fluss in den 60er Jahren umgeleitet, um die Stadt vor einer Wiederholung dieser Katastrophe zu schützen. In den 80er Jahren wurde das trockene Flussbett dann zu diesem beindruckenden, rund 8 km langen Park umgestaltet. Der ursprüngliche Plan, die Fläche für eine Stadtautobahn zu nutzen, wurde zum Glück nicht umgesetzt.

Jardin del Turia während unseres Tagesausflug Valencia auf eigenen Faust
Jardin del Turia

Wir haben den Park genutzt, um abseits des Großstadtverkehrs von der Stadt der Künste und Wissenschaften zu Altstadt von Valencia zu schlendern. Auf dem Weg gehst du unter mehreren Brücken hindurch, die früher den Fluss überspannt haben. Ein interessanter Anblick, wenn so ein Flußbrückenpfeiler nun auf der grünen Wiese steht. Viele lauschige Ecken und schön angelegte Grünflächen laden zum Verweilen ein. Wir laufen bis zur Pont de la Mar und verlassen hier den Park Richtung Altstadt.

Pont de la Mar beim Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Pont de la Mar

Altstadt von Valencia

Auf dem Weg zur Markthalle von Valencia bummeln wir durch die malerischen Gassen der Altstadt. Es geht vorbei an wirklich beindruckenden Gebäuden und Fassaden. Leider hat uns inzwischen die Sonne verlassen, so dass unsere Fotos nicht mehr ganz so strahlend werden, wie am Vormittag. Da es aber trocken bleibt, lassen wir uns die gute Laune nicht trüben. Später meinte es die Sonne dann auch wieder besser mit uns.

faszinierende Fassade in der Altstadt von Valencia während unseres Tagesausflug auf eigene Faust
faszinierende Fassade in der Altstadt von Valencia

Markthalle von Valencia

Wir erreichen den Mercat Central an der Plaça de la Ciutat de Bruges in der Mittagszeit. Entsprechend lebhaft geht es vor und in der Halle zu. Bereits seit 1839 wird an dieser Stelle Markt gehalten. Die große und sehr schöne Markthalle aus dem Jahre 1928 gilt als eines der Hauptwerke des valencianischen Jugendstils. Das kann man auch von außen schon gut erkennen.

Mercat Central Markthalle während unseres Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Mercat Central im valencianischen Jugendstil

Die filigrane Architektur der Halle und die beeindruckende Kuppel kannst du dagegen von außen noch nicht erkennen. Also Türen auf – und rein ins Getümmel.

Kuppel der Markthalle in Valencia
Kuppel der Markthalle von Valencia

Neben der Architektur ist natürlich auch das Warenangebot in der Halle beeindruckend. Sie gehört mit rund 8.000 m² zu den größten in Europa. An jeder Ecke duftet es anders und ein Genuss folgt dem nächsten. Müsste ich hier jeden Tag einkaufen, wüsste ich wahrscheinlich gar nicht, wofür ich mich entscheiden sollte.

Angebote in der Markhalle Valencia
hmmm….

Alte Seidenbörse von Valencia

Gleich um die Ecke an der Carrer de la Llotja 2 liegt die Lonja de la Seda, die alte Seidenbörse von Valencia. Sie zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und gehört seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Gebäude gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der Gotik in Europa. Ihre Bauzeit betrug 50 Jahre und wurde 1533 abgeschlossen.

Seidenbörse während unseres Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Die alte Seidenbörse (Lonja de la Seda)

Wenn man das Gebäude im Erdgeschoss betritt, könnte man meinen, in eine Kirche zu kommen. Riesige, gewundene Säulen ragen 17 Meter hoch und vermitteln einen Eindruck des Reichtums und der Macht der Seidenhändler im 16. Jahrhundert. Durch die bunt verglasten Fenster wirft das Sonnenlicht Farbtupfer auf die monumentalen Mauern – das hinterlässt Eindruck. Wurden die Verhandlungen zu anstrengend, konnten sich die Händler im Innenhof der Börse unter schattigen Orangenbäumen erholen.

Seidenbörse Valencia
In der Seidenbörse von Valencia

Von diesem Patio führt eine gewaltige Aussentreppe ins obere Geschoss des Gebäudes, wo sich der Consular del Mar befindet. In diesem pompösen Saal mit seiner vergoldeten Holzdecke wurden alle Streitigkeiten, die den Seehandel betrafen, geregelt. Die Ausgestaltung dieses Saals mit den Holzverkleidungen an der Wand, der eindrucksvollen Decke und den fantastischen Fliesen auf dem Boden solltest du nicht verpassen.

Consular del Mar Valencia
Aufgang zum Consular del Mar, rechts: Richtertisch und vergoldete Holzdecke

Rathaus und Hauptbahnhof Valencia

Wir verlassen die Seidenbörse tief beeindruckt und machen uns allmählich auf den Rückweg Richtung Hafen. Dabei legen wir noch zwei Zwischenstopps ein, die wir dir nicht vorenthalten möchten. Unterwegs bleibt unser Blick immer wieder an so vielen interessanten Stellen hängen, das wir nur langsam vorankommen. Eine kleine Auswahl dieser Impressionen findest du ganz oben im Bericht, in der kleinen „Diashow“.

Rathaus von Valencia

Von einem netten, mitreisenden Ehepaar aus Berlin bekommen wir mitten auf der Straße den Tipp, das Rathaus zu besuchen. Da es auf dem Weg liegt und wir nicht mehr weit davon entfernt sind, machen wir uns auf den Weg. Das Rathaus liegt an der Plaça de l’Ajuntament. Du kannst es nach einer Sicherheitskontrolle kostenlos betreten und die öffentlich zugänglichen Bereiche besichtigen. Das Treppenhaus ist beindruckend und der große Saal im ersten Stock mächtig pompös. Du kannst auch auf den Rathausbalkon treten und von dort das quirlige Treiben auf den Straßen und Plätzen von oben beobachten. Zum Abschluss kannst du dich im Gästebuch verewigen.

Rathaus von Valencia während unseres Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Rathaus von Valencia
Im Rathaus von Valencia
Im Rathaus von Valencia
Blick vom Rathausbalkon in Valencia nach Norden und nach Süden
Blick vom Rathausbalkon nach Norden (oben) und nach Süden (unten)

Auf dem unteren Foto oben kannst du am Ende der Straße schon unseren letzten Stopp erkennen:

Bahnhof Valencia Norte

Am Ende der Av. del Marqués de Sotelo, an der sich auch das Rathaus befindet, kommst du zum Bahnhof Valencia Norte. Warum der Bahnhof „Nordbahnhof“ heißt, obwohl er am südlichen Ende der Innenstadt liegt, und der Hauptbahnhof von Valencia ist, ist in den letzten Hundert Jahren offensichtlich verloren gegangen. Sei’s drum. Eröffnet wurde der Bahnhof 1917 und entsprechend im Stil der damaligen Zeit gestaltet. Die Fassade und die Schalterhalle sind allemal einen Blick wert. Vor allem die wunderschöne Decke kann sich sehen lassen. Das Gebäude steht seit 1987 unter Denkmalschutz. Gleich neben dem Bahnhof befindet sich die Stierkampfarena von Valencia.

Hauptbahnhof Valencia beim Tagesausflug Valencia auf eigene Faust
Hauptbahnhof Valencia

Vom Bahnhof aus ging es voller neuer Eindrücke zu Fuß zurück Richtung Hafen. Wir sind wieder zum Jardín del Turia gelaufen und dort den gleichen Weg zurück genommen, den wir schon am Vormittag benutzt hatten. Ein letzter Cafe con leche (Milchkaffee) in der Bar vor dem Palau de les arts rundete diesen fantastischen Tag in Valencia ab. Wir haben heute knapp 26.000 Schritte, rund 17 km zu Fuß zurückgelegt. Das hat den einen oder anderen Cocktail vom Schiff abtrainiert. 🙂

Hier findest du weitere Beiträge zu unseren Landausflügen:

Falls du lieber einen geführten Landausflug unternehmen möchtest, findest du bei „meine-landausflüge.de“* eine große Auswahl an solchen Landausflügen. Diese sind oft preiswerter und individueller, als die Angebote der Reedereien. Häufig sind die Gruppen auch deutlich kleiner. Besonders gut gefällt uns bei diesem Anbieter auch die „pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie“*.

Warst du auch schon in Valencia? Was hast du erlebt? Hast du Fragen oder Ergänzungen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Möglicherweise interessiert deine Frage oder Ergänzung auch andere und wir freuen uns natürlich über jedes Feedback.


Wenn du zukünftig keine neuen Beiträge auf unserem Blog verpassen willst, dann folge uns entweder auf Instagram oder abonniere unsere Seite auf Facebook. In unserer Facebook Gruppe „Mein Schiff Fans“ tauschen sich die Fans der Wohlfühlflotte aus. Du bist herzlich eingeladen der Gruppe beizutreten. Auf beiden Plattformen kündigen wir unsere neuen Beiträge an. Auch mit einer Anmeldung zu unserem Newsletter verpasst du ab sofort keinen neuen Beitrag mehr. Die Anmeldebox findest du in der rechten Seitenleiste dieser Seite.