Landausflug Gibraltar auf eigene Faust

Landausflug Gibraltar auf eigene Faust

07/01/2020 0 Von Udo

Gibraltar war der erste Hafen unserer Kreuzfahrt „Mallorca bis New York“ mit der Mein Schiff 6 im September 2018, danach auch ein Ziel der Kreuzfahrt „Mittelmeer mit Kanaren“ mit der Mein Schiff Herz im März 2019 und der Kreuzfahrt „Mittelmeer mit Andalusien“ mit der Mein Schiff 4 im Oktober 2019. In diesem Beitrag beschreiben wir unseren Landausflug Gibraltar auf eigene Faust und stellen dir alle Sehenswürdigkeiten vor, die wir bei diesen Landgängen erkundet haben. Alle an einem Tag zu sehen, dürfte etwas viel werden, suche dir einfach deine Highlights in Gibraltar heraus. Für den Fall, dass du lieber einen geführten Landausflug in Gibraltar unternehmen möchtest, empfehlen wir dir das Portal „meine-landausflüge.de“*. So oder so: viel Spaß beim lesenden Erkunden des „Felsens“.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Gibraltar kannst du aufgrund seiner Größe (oder besser: seiner Kleinheit) sehr gut zu Fuß und ggf. mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Selbstverständlich stehen vor dem Schiff auch private Tourenanbieter und Taxen zur Verfügung. Wir sind meistens lieber zu Fuß unterwegs…. also los.

Vom Hafen zur Main Street

Vom Hafen läufst du einfach immer gerade aus bis zur Stadtmauer von Gibraltar. Durch die Grand Casemates Gates kommst du dann auf den Gran Casemates Square, ein großer Platz mit vielen Geschäften und Cafés, die zu einer Pause einladen. Dieser Platz ist auch der Anfang der Hauteinkaufsstrasse in Gibraltar, der Main Street.

Grand Casemates Square während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Grand Casemates Square in Gibraltar

Europa Punkt

Wenn Du am Ende der Main Street weiter geradeaus, immer am Ufer entlang, weitergehst und dann der Europa Road folgst, kommst du nach ca. 3 km zum Europa Point. Hier am südlichsten Zipfel von Gibraltar kannst du bei guter Sicht bis nach Nordafrika schauen. Es gibt dort einen schönen Leuchtturm und einige Relikte aus der kriegerischen Vergangenheit von Gibraltar.

Europa Punkt mit Leuchtturm während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Europa Punkt in Gibraltar mit Leuchtturm

Seilbahn auf den Fels von Gibraltar

Um Zeit zu sparen und die Beine zu schonen sind wir vom Europa Punkt mit dem Linienbus zurückgefahren. Du kannst im Bus mit Euro bezahlen, bekommst dein Wechselgeld aber in Pfund zurück. Wir sind bis in die Nähe der Talstation der Seilbahn gefahren. Es empfiehlt sich Karten im voraus online für die Seilbahn zu kaufen, um die z.T. langen Schlangen an der Kasse zu umgehen.

Seilbahn Cable Car in Gibraltar
Seilbahn Cable Car in Gibraltar

☝ TIPP: Es gibt verschieden Tickets: nur Bergfahrt oder Berg- und Talfahrt und dies jeweils in Kombination mit zwei unterschiedlichen Tickets für das Upper Rock Nature Reserve, also das Naturschutzgebiet auf dem Felsen. Je nach Ticket sind mehr oder weniger Attraktionen inkludiert. Am besten überlegst du dir schon vorab, welche Kombination für dich sinnvoll ist. Wir hatten nur Bergfahrt mit dem „kleinen“ Upper Rock Ticket gewählt.

Die Affen von Gibraltar

Mit der Seilbahn geht es dann hinauf auf den Felsen und zu den einzigen in Europa frei lebenden Berberaffen. Taschen und Rucksäcke solltest du hier oben nicht unbeaufsichtigt lassen. Sie werden sonst sehr schnell zur Beute der flinken Affen, die immer neugierig und auf der Suche nach Leckereien sind. Ansonsten haben wir aber keine „Übergriffe“ der possierlichen Tiere feststellen können.

Affe auf dem Fels von Gibraltar
Affe auf dem Fels von Gibraltar

Lustig war zu beobachten, wie die Affen zwischen Neugier und Ängstlichkeit hin und her gerissen waren. Es gab während unseres Besuchs nämlich eine Baustelle oben auf dem Felsen. Ein Gebäude wurde renoviert und daher fehlten Fenster und Türen. Die neugierigen Affen wurden von den Geräuschen natürlich angezogen und „mussten“ natürlich nachschauen, was da so vor sich geht. Sobald aber ein Bauarbeiter einem Fenster oder einer Tür zu nahe kam, haben die kleinen Äffchen die Flucht ergriffen. Kaum waren die Bauarbeiter wieder etwas weiter im inneren des Gebäudes, wagten sich die Tiere wieder näher heran. Auch die Bauarbeiter hatten Ihren Spaß. Sie werden sicher auch nicht auf jeder Baustelle von Affen bei ihrer Arbeit beobachtet.

Wir sind anschließed den „Höhenweg“ auf dem Felsen entlang gewandert. Dort hast du spektakuläre Ausblicke auf Gibraltar, den Hafen, das Meer und bei guten Wetter bis zu nordafrikanischen Küste. Die Affen triffst du mit etwas Glück überall auf dem Felsen.

Blick von Gibraltar nach Afrika während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Blick von Gibraltar nach Afrika

Skywalk Gibraltar

Ein Abstecher zum Skywalk lohnt sich, wenn du keine Höhenangst hast. Das Glaspodest „schwebt“ 340 Meter über dem Meer und bietet einen atemberaubenden Blick nach unten. Es ist aber sicher nicht jedermanns Sache, in dieser Höhe auf die Glasböden zu vertrauen. Zumal dort oben meistens auch noch ein ordentlicher Wind weht. Spektakulär ist die Konstruktion aber auf jeden Fall.

Skywalk Gibraltar während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Skywalk Gibraltar

Windsor Suspension Bridge

Vom Fels hinunter nach Gibraltar ging es dann wieder zu Fuß. Wir haben uns für die Route über die im Juni 2016 eröffnete, 71 Meter lange Windsor Suspension Bridge entschieden.

Windsor Suspension Bridge über Gibraltar während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Windsor Suspension Bridge über Gibraltar

Von dieser Hängebrücke hast du einen phantastischen Blick auf Gibraltar und ein wenig Adrenalin ist auch dabei, wenn du über die schwingende Brücke läufst. Der Ausblick ist dafür aber wirklich atemberaubend.

Blick von der Windsor Suspension Bridge während des Landausflug Gibraltar auf eigene Faust
Blick von der Windsor Suspension Bridge auf Gibraltar

Flughafen Gibraltar

Wieder unten angekommen gab es noch einen Abstecher zum Flughafen von Gibraltar. Wo hat man schon mal die Gelegenheit, über eine Rollbahn eines internationalen Flughafens zu laufen? Wenn ein Flugzeug startet oder landet, wird die Strasse, die das Rollfeld kreuzt gesperrt. Und das kann dann schon mal eine halbe Stunde dauern. Von der Rollbahn aus, sieht man auch das Schiff im Hafen liegen. Auf dem Schiff hast du Logenplätze, wenn ein Flugzeug startet oder landet (je nach Windrichtung).

Strasse über die Rollbahn des Flughafen Gibraltar
Strasse über die Rollbahn des Flughafen Gibraltar

Vom Flughafen sind wir dann zum Schiff zurückgelaufen, um zum nächsten Hafen aufzubrechen. Damit endet unser Landausflug Gibraltar auf eigene Faust. Beim dritten Besuch von Gibraltar haben wir dann übrigens einen Ausflug nach Ronda gemacht. 😉

Auch Dagmar Seitz hat auf ihrem Bestager Reiseblog über einen Ausflug nach Gibraltar berichtet. Ihren Beitrag findest du hier…

Hier findest du weitere Berichte über unsere Landausflüge:

Falls du lieber einen geführten Landausflug unternehmen möchtest, findest du bei „meine-landausflüge.de“* eine große Auswahl an solchen Landausflügen. Diese sind oft preiswerter und individueller, als die Angebote der Reedereien. Häufig sind die Gruppen auch deutlich kleiner. Besonders gut gefällt uns bei diesem Anbieter auch die „pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie“*.

Hast du Fragen zum Landausflug Gibraltar auf eigene Faust? Dann schreib bitte einen Kommentar, vielleicht interessiert die Frage und Antwort auch andere. Vielen Dank.


Wenn du zukünftig keine neuen Beiträge auf unserem Blog verpassen willst, dann folge uns entweder auf Instagram oder abonniere unsere Seite auf Facebook. In unserer Facebook Gruppe „Mein Schiff Fans“ tauschen sich die Fans der Wohlfühlflotte aus. Du bist herzlich eingeladen der Gruppe beizutreten. Auf beiden Plattformen kündigen wir unsere neuen Beiträge an. Auch mit einer Anmeldung zu unserem Newsletter verpasst du ab sofort keinen neuen Beitrag mehr. Die Anmeldebox findest du in der rechten Seitenleiste dieser Seite.