Landausflug La Palma auf eigene Faust

Landausflug La Palma auf eigene Faust

29.01.2022 1 Von Udo

Am 24. Januar 2022 starten wir unserem Landausflug auf La Palma auf eigene Faust. Wir sind mit der Mein Schiff 3 auf unserer Kreuzfahrt „Kanaren mit Kap Verden und Madeira“ mal wieder auf La Palma. Da individuelle Landausflüge endlich wieder möglich sind, wollen wir neue Ziele auf der „Isla Bonita“ (Schöne Insel) erkunden. Im November 2020 bei unserem letzten Besuch war dies noch nicht möglich. Damals machten wir einen über TUI Cruises vermittelten, geführten Landausflug. Hier findest du den Beitrag zu diesem Ausflug.

Doch nun zu unserem wunderbaren Landausflug La Palma auf eigene Faust.

Die Autovermietung von Cicar wo wir schon seit vielen Jahren Autos mieten, wenn wir auf den Kanaren sind, ist nur wenige Meter vom Schiff entfernt. Da wir vorbestellt haben und es bei Cicar immer sehr flott und entspannt abläuft, haben wir keine 10 Minuten später den Autoschlüssel in der Hand und machen uns auf den Weg zu unserem Gefährt für die Erkundung von La Palma. Es ist noch nicht mal 10:00 Uhr als wir im Auto sitzen und die Hauptstadt Santa Cruz verlassen. Es geht an der Ostküste Richtung Norden nach Los Sauces. Unser erstes Ziel ist die „Puente de los Tilos“, eine gewaltige Bogen-Brücke. 

Die Ostküste von La Palma auf eigene Faust

Schon auf dem Weg zur„Puente de los Tilos“ bieten sich fantastische Aussichten auf die Landschaft und die Ostküste von La Palma. Unser Drohne liefert uns beeindruckende Impressionen dieser wunderschönen Landschaft. Den gesamten Ausflug haben wir in einem Video festgehalten, das du am Ende dieses Beitrages findest.

Puente de los Tilos

Bei der Einweihung der Brücke im Jahre 2004 war sie die größte Betonbogenbrücke Europas. Sie ist 150 Meter hoch und hat eine Stützweite von 255 Meter. Sehenswert ist auch der landwirtschaftliche Anbau auf den Terrassen im Tal unterhalb der Brücke. Vor allem Bananen werden hier angebaut.

Puente de los Tilos beim Landausflug La Palma auf eigene Faust
„Puente de los Tilos“ beim Landausflug La Palma auf eigene Faust

Vulkan Cumbre Vieja

Zurück Richtung Santa Cruz fahren wir weiter über die Berge nach El Paso. Der Ort liegt am Fuß des Vulkans „Cumbre Vieja“, der am 19.09.2021 ausgebrochen war und ist durch den Ausbruch teilweise massiv zerstört worden. An vielen Stellen liegt die Vulkanasche noch auf Straßen und Gärten. Der Vulkan liegt etwas oberhalb des Ortes und wir sehen noch immer Rauch über dem Vulkan aufsteigen.

Der Vulkan Cumbre Vieja raucht auch noch im Januar 2022 bei unserem Landausflug La Palma auf eigene Faust
Der Vulkan Cumbre Vieja raucht auch noch im Januar 2022 bei unserem Landausflug La Palma auf eigene Faust

Wir stellen unser Auto ab und laufen in eine Straße, die nur von Anwohnern befahren werden darf. Sie ist noch komplett von Asche bedeckt und ist jetzt eine Sackgasse, denn nach ca. 300 Metern stehen wir vor einer ca. 6 bis 8 Meter hohen Wand aus Lava. Niemals hätten wir erwartet, so nah an den Lavastrom heranzukommen. Die Hitze der Lava ist noch immer deutlich zu spüren und die Luft flimmert über dem riesigen Lavafeld, das sich von hier bis zum Meer erstreckt. Wir sind gleichermaßen fasziniert wie geschockt über die unbändige Gewalt der Natur.

In dieser Woche im Januar 2022 dürfen die Bewohner in die evakuierten Gebiete zurückkehren. Für viele gibt es nichts mehr, wohin sie zurückkehren könnten. Die Lava hat viele Anwesen komplett verschluckt. Die Aktivität des Vulkans wird weiterhin von den Behörden vor Ort genau überwacht.

Überwachung des Vulkans Cumbre Vieja auf La Palma

Die zerstörerische Kraft der Lava

Am Rande des Lavastroms entdecken wir ein Haus, das zwar noch steht, aber zum Teil von der Lava umschlossen ist und so stark beschädigt ist, dass es nicht zu retten sein dürfte. Der Pool des Anwesens ist zur Hälfte mit Lava gefüllt. Es wirkt so unwirklich, dass man eher an eine Filmkulisse denkt. Vielleicht auch, weil man sich gar nicht wirklich vorstellen kann, was diese Naturkatastrophe für die Menschen hier vor Ort bedeutet.

Drohnenaufnahme vom Rand des Lavastroms des Cumbre Vieja in El Paso während unseres Landausflug La Palma auf eigene Faust
Drohnenaufnahme vom Rand des Lavastroms des Cumbre Vieja in El Paso auf La Palma

Noch extremer ist der Anblick des Firmenanwesens von Agro Rincon, einem Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Handel kanarischer Avocados spezialisiert hat. Das Gelände ist komplett von der Lava umschlossenen, ein Teil der Gebäude ist unter der Lava begraben. Wahrscheinlich wird das Gebäude eine Ruine, bis sich die Natur nach vielen Jahrzehnten seiner bemächtigt. Es ist für uns nicht vorstellbar, dass man das Anwesen wieder erreichbar machen kann. Es stehen auch noch Autos auf dem Gelände. Etwas unterhalb des Firmengeländes schaut ein Stück Straße aus dem hier geteilten Lavastrom heraus. Wir können überhaupt nicht erahnen, wie viele Gebäude hier komplett unter der Lava verschwunden sind. Ein bedrückender Gedanke.

Die Firma Agro Rincon umschlossen von der Lava des Cumbre Vieja auf La Palma

Wir respektieren selbstverständlich die privaten Anwesen und betreten diese nicht. Unsere Drohne liefert uns aber unfassbare Aufnahmen aus der Luft, als wir sie über das Lavafeld fliegen lassen. Du kannst sie dir in unserem Video am Ende des Beitrags anschauen. Tief bewegt über das Schicksal der Bewohner und mit gehörigem Respekt vor der Kraft der Natur kehren wir zu unserem Mietwagen zurück und machen uns wieder auf den Weg. Die Bilder der letzten Stunde werden wir sicher niemals vergessen. 

Im November 2020 waren wir zuletzt auf La Palma. Damals besuchten wir das Informationszentrum am Vulkan San Antonio und den 1971 ausgebrochenen Vulkan „Teneguia“ ganz im Süden von La Palma. Niemals hätten wir damit gerechnet gut ein Jahr später an einem neuen Lavastrom auf der Insel zu stehen. Den Bericht über den Landausflug im November 2020 findest zu hier…

Tazacorte beim Landausflug La Palma auf eigene Faust

Wir setzen trotz der Eindrücke der letzten Stunde unsere Fahrt fort und fahren weiter zum Hafen von Tazacorte. Hier beeindruckt nicht etwa das geschäftige Treiben eines Hafens, sondern die spektakulären Schutzwand, die man hier erbaut hat. Wir schauen uns dieses monumentale Bauwerk aus der Nähe an und machen dann eine kurze Kaffeepause in der kleinen Bar am Hafen.

Monumentale Hafenbefestigung in Tazacorte auf unserem Landausflug La Palma auf eigene Faust
Monumentale Hafenbefestigung in Tazacorte auf La Palma

Nationalpark Caldera de Taburiente

Von der Westküste geht es nun noch einmal in die Berge zum „Parque Nacional de la Caldera de Taburiente“. Die Schranke zum Nationalpark können wir passieren, da es inzwischen 16:00 Uhr geworden ist. Möchte man vor 16:00 Uhr auf den Berg fahren, muss man zuvor online einen Parkplatz reserviert haben. Oben, am Beginn der zahlreichen Wanderwege gibt es nur 20 Parkplätze. Deshalb wird der Zugang tagsüber entsprechend eingeschränkt. Wir fahren die rund 5 km durch wunderschöne Pinienwälder nach oben. Schon auf dem Weg eröffnen sich phantastische Aussichten auf die umliegenden Berge.

Oben am Parkplatz angekommen hat man spektakuläre Aussichten in die riesige Caldera. Die Felswände fallen hunderte Meter in die Tiefe. Gleichzeitig zieht einen das gold-grau-braune Farbenspiel des Gesteins, das satte Grün der Pinien und das Wechselspiel von Wolken und Sonne über den Berggipfeln in seinen Bann. Die Landschaft ist einfach atemberaubend. Hier könnte man locker eine Woche oder mehr mit Wanderungen verbringen. Uns reicht die Zeit nur für eine Stunde, bis wir uns leider auf den Rückweg nach Santa Cruz machen müssen. Einige faszinierende Ausblicke und viele Luftaufnahmen findest du in unserem Video über den Ausflug am Ende des Beitrags.

Der phantastische Nationalpark Caldera de Taburiente auf unserem Landausflug La Palma auf eigene Faust
Der phantastische Nationalpark Caldera de Taburiente auf La Palma

Zurück zur Mein Schiff 3

Um 18:00 Uhr sind wir zurück am Hafen. Ein sehr erlebnisreicher, bewegender und auch schöner Tag geht zu Ende. Wir stellen unser Mietauto wieder ab und laufen gemütlich die wenigen Meter zurück zurMein Schiff 3. Jetzt ruft erst mal die Dusche und dann schnell zum Abendessen, denn unsere Energiereserven sind vom Tag doch ziemlich erschöpft. 

Die Mein Schiff 3 im Hafen nach unserem Landausflug La Palma auf eigene Faust
Die Mein Schiff 3 im Hafen von La Palma

Vorher gehen wir aber noch an der Rezeption vorbei und füllen eine Spendenkarte „Nothilfe für La Palma“ aus. TUI Cruises hat diese Aktion für die Menschen ins Leben gerufen, die durch den Vulkanausbruch in eine Notlage geraten sind. Die von den Passagieren gespendete Summe wird von der Reederei verdoppelt. Eine super Aktion, die wir selbstverständlich gerne unterstützen. 

Landausflug La Palma auf eigene Faust im Video

Im folgenden Video haben wir die schönsten und beeindruckendsten Momente unserer Fahrt über die „Isla Bonita“ während unseres Landausflugs La Palma auf eigene Faust zusammengestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier findest du weitere Beiträge zu unseren Landausflügen:

Einige Tipps zum generellen planen von Landausflügen findest du in unserem Blockbeitrag „Landausflüge planen„.

Warst du auch schon auf La Palma? Was hast du erlebt? Hast du Fragen oder Ergänzungen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Möglicherweise interessiert deine Frage oder Ergänzung auch andere und wir freuen uns natürlich über jedes Feedback.

Wenn du zukünftig keine neuen Beiträge auf unserem Blog verpassen willst, dann folge uns entweder auf Instagram oder abonniere unsere Seite auf Facebook. In unserer Facebook Gruppe „Mein Schiff – Meine Liebe“ tauschen sich die Fans der Wohlfühlflotte aus. Du bist herzlich eingeladen der Gruppe beizutreten. Auf beiden Plattformen kündigen wir unsere neuen Beiträge an.

Udo
Author: Udo