Landausflug Santiago auf den Kap Verden

Landausflug Santiago auf den Kap Verden

10.02.2022 2 Von Udo

Am 17.1.2022 erreichen wir mit der Mein Schiff 3 Praia, die Hauptstadt der Kap Verden auf Santiago. Sie ist die zweite Insel auf den Kap Verden während unserer Kreuzfahrt „Kanaren mit Kap Verden und Madeira“. Gestern hatten wir bereits einen wundervollen Tag auf der Insel São Vicente, daher sind wir sehr gespannt was der Landausflug Santiago auf den Kap Verden heute für uns bereithalten wird. Wir gehen zeitig frühstücken, denn um 9:00 Uhr sind wir bereits am Hafenausgang verabredet.

Was wir dann an diesem wundervollen Tag alles erlebt haben, kannst du dir auch in unserem Video anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Silvio durch Praia

Pünktlich zur vereinbarten Zeit treffen wir unseren Guide Silvio von Discover Santiago Island am Hafenausgang. Wir haben schon von zu Hause aus eine Tagestour über die Insel bei ihm gebucht. Es sind nur wenige Meter bis zu seinem Kleinbus, wo sein Fahrer schon auf uns wartet. Wir fahren ein kleines Stück ins Zentrum von Praia und laufen über die moderne Fußgängerzone, die wir so kaum erwartet hätten, zum Mercato Muncipal, dem großen Lebensmittelmarkt der Stadt.

Mercado Muncipal

Auf dem Weg dorthin gibt uns Silvio erste Informationen über seine Heimat. Als wir den Markt erreichen, zieht er uns sofort in seinen Bann. Das geschäftige Treiben in den Gängen, das Stimmengewirr und die angebotenen Produkte sorgen sofort dafür, dass wir uns tatsächlich wie in Afrika fühlen. Bewundernswert sind die Frauen, die alle möglichen Waren freihändig auf ihrem Kopf balancierend transportieren. Die Auswahl an frischem Obst, Gemüse und Kräutern ist wirklich beeindruckend. Wir nutzen die Chance und probieren eine vollreife Papaya und eine gelbe Maracuja. Der intensive und volle Geschmack ist mit den Früchten, die wir zu Hause kaufen können, nicht zu vergleichen.

Silvio erklärt uns, dass man auf den Kap Verden sehr viel Wert auf Naturmedizin legt, was die große Auswahl an Kräutern, Ölen und Mineralien erklärt, die es hier zu kaufen gibt. Das hat sicher auch mit der nicht optimalen schulmedizinischen Versorgung und den damit verbundenen Kosten auf der Insel zu tun. Trotzdem muss diese Lösung ja nicht die schlechtere sein. Nachdem wir noch einen kleinen Blick in die Fischhalle auf dem Markt geworfen haben, verlassen wir den Mercato Muncipal und laufen weiter durch die Hauptstadt zum großen afrikanischen Markt.

Afrikanischer Markt „Mercado de Sucupira“

Der Mercado de Sucupira deckt alle Bedürfnisse des täglichen Bedarfs. Hier gibt es Kleidung und Schuhe, Haushaltswaren und Drogerieartikel sowie Elektronik und sogar Möbel. Der Markt ersetzt somit viele Einzelgeschäfte oder gar Kaufhäuser. Ein Großteil der Textilien kommt in Kunststofffässern aus den USA. Hierbei handelt es sich laut Silvio primär um gut erhaltene Secondhand Ware, die hier auf den Kap Verden guten Absatz findet.

Neben fertiger Kleidung gibt es auch zahlreiche Stände mit Stoffen und bei einigen kann man sich auch direkt vor Ort sein Wunschkleidungsstück nähen lassen. Am Ende des Marktes laufen wir noch einige Meter durch die Straßen von Praia, bevor wir wieder in den Minibus steigen und die Stadt Richtung Norden verlassen.

Agua de Gato

Unser nächstes Ziel auf unserem Landausflug Santiago auf den Kap Verden ist das kleine Bergdorf Agua de Gato. Auf der Fahrt hinaus aufs Land eröffnen sich erste Ausblicke auf die wunderschöne Landschaft und Natur der Insel.

Traumhafte Landschaften beim Landausflug Santiago auf den Kap Verden

Wir verlassen das Auto ein Stück vor dem Dorf, um zu Fuß weiter zu gehen. Wir erfahren von Silvio, dass das Dorf primär von der Landwirtschaft lebt. Neben Zuckerrohr werden auch Bananen, Bohnen, Tomaten und weitere Früchte angebaut. Die Häuser im Dorf sind weder an das Wasser- noch an das Stromnetz angeschlossen. Das benötigte Wasser wird an entsprechenden Stellen aus den Bächen und Wasserläufen entnommen. Hier wird auch die Wäsche gewaschen.

Wasserversorgung auf dem Land  beim Landausflug Santiago auf den Kap Verden
Wasserversorgung auf dem Land

Grogue Brennerei – das Nationalgetränk auf den Kap Verden

Wir erreichen ein kleines Anwesen mit einem großen roten Eisentor. Silvio gibt uns zu verstehen, dass wir kurz auf ihn warten sollen und verschwindet hinter dem Tor. Kurz darauf schaut er aus der Tür und winkt uns herbei. Hinter dem großen Tor liegt eine kleine Grogue Brennerei. Wir können zuschauen wie das Zuckerrohr unter dem Lärm des Diesel-Generators und der Maschinen ausgepresst wird und haben auch Gelegenheit, den frisch gepressten Saft zu probieren. Er ist süß und lecker. Aus dem Saft wird der Grogue, das Nationalgetränk auf den Kap Verden gebrannt. Leider ist die Destille heute nicht in Betrieb.

Tuto fixe?

Wir laufen weiter durch das kleine Dorf. Das Leben hier ist einfach und bescheiden. Stress kennen die Menschen hier nicht. „Tuto fixe“ (gesprochen: tuto fisch) lernen wir von Silvio ist das allgegenwärtige Motto. Übersetzt ist der Begriff Begrüßung, Frage und Antwort zugleich. Je nach Situation und Betonung bedeutet es „alles okay?“, „alles gut?“, „was läuft“? Und genau so lautet dann auch die Antwort: „alles okay“, „alles gut“, „alles cool“. „Cool“ sind die Einwohner dieser Insel auf alle Fälle. Wir können gar nicht zählen wie oft wir die zwei Worte an diesem Tag auf Santiago hören.

Ein Grogue in Assomada

Wir verlassen das kleine Dorf und fahren weiter nach Assomada. Die Stadt liegt im Zentrum der Insel und ist die drittgrößte der Kap Verden nach Praia und Mindelo. Hier gibt es jetzt endlich auch für uns einen Grogue. In der Bar, die wir betreten arbeitet eine Freundin von Silvio. Entsprechend freudig ist die Begrüßung. Etwas ungewöhnlich dagegen ist die „Zapfstelle“ für den Grogue (auch Grogu oder Grogo). Jetzt verstehen wir aber, warum ausschließlich Männer in dieser Bar sind. 🙂 Wir teilen uns einen Becher, denn es ist erst Mittag, der Schnaps ist hochprozentig und wir haben ja noch einiges vor. 

500 Jahre oder mehr: der älteste Baum auf den Kap Verden

Es geht weiter Richtung Norden ins Tal Ribiera Grande kurz hinter Assomada. Hier steht ein mindestens 500 Jahre alter Kapokbaum, der älteste Baum auf den Kap Verden. Man bräuchte 25 Personen um den Stamm dieses Riesen zu umstellen. Zwischen den riesigen Brettwurzeln des Baumes kann man sich mühelos verstecken.

Serra Malagueta

Mit einigen Zwischenstopps, bei denen wir immer wieder die wundervolle Landschaft bestaunen können, geht es weiter zum Naturpark Serra Malagueta. Die Serra ist eine Bergkette und auch die Heimat des höchsten Berges im Norden von Santiago mit 1064 m. Seit 2005 ist das knapp 800 ha umfassende Gebiet als Naturpark geschützt. Besonders beliebt ist die Region bei Wanderern, da zahlreiche Touren durch diese wunderschöne Landschaft führen. An einigen Stellen kann man von den Bergen auf beiden Seiten die Küsten der Insel sehen. Wir haben leider keine Zeit für eine Wanderung, bestaunen aber die wundervollen Aussichten die sich von hier oben ergeben. Einen kleinen Eindruck hierüber hältst du in unserem Video das wir dort gedreht haben. Es ist wirklich spektakulär, nicht zuletzt durch die Aufnahmen unserer Drohne, die hier wieder zum Einsatz kommt.

Serra Malagueta beim Landausflug Santiago auf den Kap Verden
Blick von der Serra Malagueta zur Küste

Tarrafal

Wir machen uns auf den Weg zum letzten Ziel des heutigen Tages: Tarrafal. Sie ist die nördlichste Stadt Santiagos und hat etwa 18.000 Einwohner. Da es inzwischen schon früher Nachmittag ist, wird es höchste Zeit für ein Mittagessen. Silvio hat dafür das Restaurant Buzios ausgewählt. In dem hübsch eingerichteten und dekorierten Restaurant, bekommen wir ein leckeres vegetarisches Mittagessen und ein kühles einheimisches Bier, das wir durchaus empfehlen können. Ein Besuch in dem netten Restaurant lohnt sich.

Das Restaurant Buzios beim Landausflug Santiago auf den Kap Verden

Der Traumstrand von Tarrafal

Gut gestärkt laufen wir dann zum Strand von Tarrafal, wo die Fischer ihre Boote aus dem Wasser ziehen. Der Strand von Tarrafal gehört zu den schönsten auf Santiago. Hier kann man wunderbar die Seele baumeln lassen. Durch die halbrunde Bucht ist das Baden hier sicher und bequem.

Zurück zur Mein Schiff 3

Wir sind am nördlichen Ende von Santiago und die Mein Schiff 3 liegt am südlichsten Zipfel der Insel. Daher heißt es leider zurück ins Auto und ab Richtung Hafen. Wir sind etwas wehmütig, denn wir wären gerne noch länger geblieben. Aber der Rückweg ist lang. Silvia weiß, dass wir um 17:00 Uhr zurück am Hafen sein wollen. Er schaut zwischendurch immer mal wieder auf die Uhr und fragt uns dann, ob 17:30 Uhr auch in Ordnung wäre. Zu dieser Zeit heißt es aber schon „Alle Mann an Bord“, so dass wir ihm noch mal sagen, dass 17:00 Uhr schon unser Ziel sein sollte. Er schmunzelt und nuschelt irgendetwas von „deutsche Pünktlichkeit“. 😉 Als wir einige Minuten später auf der Strecke einen Ausflugsbus von TUI Cruises überholen, bin ich auch wieder entspannt. Wenn wir hier diesen Bus überholen dann sind wir auf jeden Fall vor ihm am Schiff. Tuto fixe. 😉

Öffentlicher Nahverkehr auf den Kap Verden

Apropos „Bus“… Der öffentliche Nahverkehr auf den Kap Verden findet vorwiegend durch Kleinbusse und Sammeltaxis statt. Es gibt keine festen Haltestellen und keinen Fahrplan. Man stellt sich einfach an die Straße und winkt, wenn ein Kleinbus sich nähert. Wir haben deshalb heute einige verwunderte und verärgerte Gesichter gesehen, wenn Leute am Straßenrand unserem Kleinbus gewinkt haben und wir nicht angehalten haben, obwohl ganz offensichtlich nur drei Fahrgäste an Bord waren. Da waren die Sammeltaxis doch oft voller besetzt.

Sammeltaxi beim Landausflug Santiago auf den Kap Verden
Sammeltaxi auf Santiago

Um 17:10 Uhr sind wir dann zurück am Hafen. Wir verabschieden uns von Silvio und bedanken uns ausgiebig für diesen wundervollen und eindrucksvollen Tag. Wir sind völlig überwältigt von den Eindrücken dieses Tages und sind uns sicher, dass wir zurückkommen werden auf die Kap Verden. Die entspannten Menschen und die wundervolle Natur wollen wir weiter kennenlernen.

Im folgenden Video haben wir die schönsten und beeindruckendsten Momente unseresLandausflugs Santiago auf den Kap Verden zusammengestellt. Wenn es dir gefällt, dann abonniere gerne unseren YouTube Kanal, um kein neues Video zu verpassen. Über einen Kommentar hier auf dem Blog oder bei YouTube freuen wir uns natürlich auch immer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier findest du weitere Beiträge zu unseren Landausflügen:

Einige Tipps zum generellen planen von Landausflügen findest du in unserem Blockbeitrag „Landausflüge planen„.

Warst du auch schon aufSantiago? Was hast du erlebt? Hast du Fragen oder Ergänzungen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Möglicherweise interessiert deine Frage oder Ergänzung auch andere und wir freuen uns natürlich über jedes Feedback.

Wenn du zukünftig keine neuen Beiträge auf unserem Blog verpassen willst, dann folge uns entweder auf Instagram oder abonniere unsere Seite auf Facebook. In unserer Facebook Gruppe „Mein Schiff – Meine Liebe“ tauschen sich die Fans der Wohlfühlflotte aus. Du bist herzlich eingeladen der Gruppe beizutreten. Auf beiden Plattformen kündigen wir unsere neuen Beiträge an.

Udo
Author: Udo